Flammkuchen mit Kräuterseitlingen

Januar 17, 2016



Flammkuchen, Kräuterseitlinge, Fleurcoquet
 Neulich hatte ich ein interessantes Gespräch, in dem ich gefragt wurde, wie ich denn immer auf die Ideen meiner Rezepte komme. Da musste ich einen Moment drüber nachdenken und während ich so nachdachte, war ich total überrascht, wieviel Input ich bewusst und auch unbewusst aufnehme. Neben Instagram, Pinterest & Co. sind Kochbücher und Zeitschriften genau so wichtige Quellen für meine Ideen. Und natürlich die vielen tollen Foodblogs, die ich lese. Manchmal schaue ich einfach nur in den Kühlschrank und köchel mir einfach irgendetwas mit den vorhandenen Dingen zusammen. So auch neulich, als ich noch ein paar Kräuterseitlinge zu verarbeiten hatte. Also gab es einen Flammkuchen mit selbigen.

Zutaten



Personen: 2

vegetarisch

4 mittelgroße Kräuterseitlinge
1 Knoblauchzehe
230 g Dinkelvollkornmehl
1 Eigelb
100 ml lauwarmes Wasser
2-3 EL + 1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
125 g Ziegenfrischkäse
1 Apfel
6 gehackte Walnusskerne
Kräuter de Provence


  1. Kräuterseitlinge würfeln und Knoblauchzehe ganz fein zerkleinern. Alles zusammen mit 1 EL Olivenöl für ca. 10 min bei ständigem wenden in einer Pfanne braten.
  1. In der Zwischenzeit Mehl, Eigelb, Wasser, restliches Olivenöl und Salz zu einen Teig verarbeiten.
  1. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben.
  1. Flammkuchen mit Ziegenkäse bestreichen. 
  1. Apfel entkernen und in Scheiben schneiden und ebenfalls auf dem Flammkuchen verteilen.
  1. Kräuterseitlinge und Walnüsse drüber geben und mit Kräuter de Provence würzen.
  1. Flammkuchen bei 200 °C für 20 min backen.

Flammkuchen, Kräuterseitlinge, Fleurcoquet


Und jetzt schaut mal, was ihr noch so im Kühlschrank habt und legt einfach los.

Habt einen schönen Sonntag.

Eure



Keine Kommentare:

Kommentar posten