Möhrentarte

Oktober 04, 2015

Wie ich Euch ja schon erzählt habe, sind Möhren und ich nicht unbedingt das besten Team. Das nun auf meinem Acker nur eine einzige Möhre gewachsen ist macht die Sache auch nicht besser. Ist wohl eher als Zeichen zu deuten. Und was mache ich? Spaziere so über unseren Markt und sehe ein Bund bunte Möhren und die sahen soooo hübsch aus. Zack Gehirn aus und Möhren gekauft.

Naja, so musste ich mir mal wieder etwas einfallen lassen um mir diese hübschen Möhren schmackhaft zu machen. Möhren bleiben nun mal Möhren, ob hübsch oder nicht. Daraus ist dann diese Möhrentarte entstanden.

Tarte, Möhren, Ziegenkäse, Pinienkerne, Fleurcoquet, Möhrentarte








































Zutaten

Personen: 2
vegetarisch

230 g Dinkelvollkornmehl + etwa Mehl für die Arbeitsfläche

2-3 EL Olivenöl
1 Eigelb
100 ml lauwarmes Wasser
1 Prise Salz
5-6 bunte Möhren
125 g Ziegenfrischkäse
20 g Pinienkerne
1-2 EL Kräuter de Provence
etwas Margarine zum einfetten


  1. Für den Tarteboden Mehl, Olivenöl, Eigelb, Wasser und Salz zu einem Teig verkneten.
  1. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die gefettete Tarteform damit auskleiden.
  1. Pinienkerne in einer Pfanne kurz anrösten und zur Seite stellen.
  1. Möhren schälen und in Scheiben schneiden.
  1. Ziegenkäse auf Tarteboden verteilen. Möhrenscheiben, Pinienkerne und Kräuter de Provence ebenfalls darauf verteilen. 
  1. Möhrentarte bei 200 °C für ca. 25 - 35 min backen.

Tarte, Möhren, Ziegenkäse, Pinienkerne, Fleurcoquet, Möhrentarte


















































Also mir hat die Tarte sehr gut geschmeckt. Und mein Repertoire an Möhrenüberwindungsgerichten ist auch wieder größer geworden.

Tarte, Möhren, Ziegenkäse, Pinienkerne, Fleurcoquet, Möhrentarte










































Also nichts wie ran an die hübschen Möhren.

Eure









Keine Kommentare:

Kommentar posten