Möhren-Apfel-Smoothie

März 04, 2015

Wisst Ihr warum ich das Bloggen so mag? Ich bin total motiviert, Dinge zu probieren, die ich noch vor einigen Jahren niemals in Erwägung gezogen hätte. Und ich trickse mich mit manchen Dingen sogar selber aus. So auch beim heutigen Smoothie. Der ist mit Möhren. Findet Ihr nicht weiter komisch und das zurecht. Aber für mich ist das so ne Sache mit Möhren, wir werden einfach nicht warm miteinander. Als Kind musste sich meine Mama dollste Sachen ausdenken, damit ich mein Möhrenuntereinander esse. Eine rohe Möhre hab ich gelegentlich schon gegessen, man hatte mir ja gesagt, dass die gut für die Augen sind. Aber nachdem ich ständig schlechtere Augen bekommen habe, kam ich mir doch ein bisschen veräppelt vor - also keine rohen Möhren mehr. Und geraspelt im Salat - Leute! Das geht gar nicht! Heimlich untergejubelt in der Gemüsesuppe, okay, kann ich mit leben. Also müsste das mit dem unterjubeln doch auch im Smoothie klappen, oder?

















































Zutaten

    3 geschälte und gewürfelte Möhren
    1 gewürfelter Apfel
    1 Kiwi
    1 Banane
    200 ml Kokoswasser

    Alles in den Mixer und los gehts.


    Lecker war der Smoothie. Würde sagen, eine weitere gute Alternative mir Möhren unterzujubeln. Probiert auch Ihr es aus.

    Eure













    Kommentare:

    1. hihi wie süß, dass Du Dich selber veräppeln musst! Ich finde der Smoothie hat ne tolle Farbe, werde ihn mal ausprobieren! Ich mag Möhren sehr gerne, nur nicht pur als Saft. Bei mir sinds Bananen, dir ich 'unterjubeln' muss. Ich mag sie überhaupt nicht, wenn sie allerdings im Smoothie verarbeitet sind, ist es ok, aber eine Banane essen? Never... ;-)

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Na, da sind wir ja schon zwei mit dem unterjubeln ;)

        Löschen