Möhrenbrot

März 29, 2015

Bei mir stehen alle Zeichen auf Ostern. Wie letztes Jahr findet unser Familienosterfest bei mir statt und ich lade wieder zu einem Brunch ein. Naja, und da ich in letzter Zeit das Brot backen für mich entdeckt habe, gibt es natürlich auch ein selbst gebackenes Brot. Aber es sollte irgendwie österlich sein. Für mich gehören Möhren zu Ostern, nur blöd - wie Ihr schon wisst -, dass ich die nicht so mag. Aber was schon mit dem Möhren-Smoothie funktioniert hat, klappt bestimmt auch mit Brot: ich jubel sie mir einfach unter. Aber vorher testen wollte ich das Brot schon. Und da es super lecker war, finde ich auch, dass es bei der jetzigen "Ich backs mir"-Runde der lieben Clara mitmachen kann, quasi als Oster-Möhrenbrot.








































Zutaten

    500 g Vollkornmehl
    1 Würfel frische Hefe
    1 TL Zucker
    300 g geriebene Möhren
    150 g 7-Korn-Müsli
    1 TL Salz
    50 ml lauwarme Milch
    50 ml Olivenöl

    Mehl, zerbröselte Hefe, Zucker und 250 ml lauwarmes Wasser in ein Schüssel geben und mit dem Knethaken Eurer Küchenmaschine verkneten. Kurz mit den Händen noch einmal durchkneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

    Anschließend Möhren, Müsli, Salz, Milch und Olivenöl mit den Händen unter den Teig kneten und zu einem Brotleib formen. Leib auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben und bei 220 °C für ca. 40 min backen.

    Das Brot lässt sich super nur mit etwas Butter genießen. 

    Ich werde jetzt weiter für Ostern werkeln.

    Eure







    Keine Kommentare:

    Kommentar posten