Tomaten-Pesto-Törtchen

Juli 25, 2014


Endlich ist der Sommer irgendwie da. Wir am Niederrhein sind es ja gewöhnt, nicht an einem Stück Sommer zu haben, bei uns ist der Rhythmus eher zwei Tage Sommer, Riesengewitter, eine Woche solala, zwei Tage Sommer, Riesengewitter...und so weiter. Nichts desto trotz ist in meiner Küche der Sommer eingekehrt und Hauptbestandteil ist zur Zeit mein Yummie des Monats, die Tomate. Und da das Auge bekanntlich gerne mit isst, habe ich mir einfach ein paar hübsch Tomaten-Pesto-Törtchen gemacht. Dazu gab es einen leckeren Rucola-Tomaten-Salat mit weißen Johannisbeeren und Heidelbeer-Dressing.


Tomaten-Pesto-Törtchen


























Zutaten

     150 g Mehl
    120 g Margarine
    1 Ei
    12 Cocktailtomaten + 150 g Tomaten
    150 g Rucola
    10 g gehackter Basilikum
    20 g geröstete Pinienkerne
    20 g geriebenen Parmesankäse 
    1 Knoblauchzehe
    3-4 EL gutes Olivenöl
    100 g weiße Johannisbeeren
    Heidelbeer-Balsam
    Walnuss-Öl
    Gartenkräuter
    Keksausstecher in Blumenform

    Für den Teig Mehl, Margarine und Ei in eine Schüssel geben und vermengen. Den Teig anschließend in eine Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

    Für das Pesto Pinienkerne in einer Pfanne rösten und anschließend mit 60 g geputztem Rucola, Basilikum, Parmesankäse und Knoblauchzehe in einen Mixer geben und zerkleinern. Nach und nach Olivenöl hinzugeben. Alternativ könnt Ihr auch ein anderes Pesto nehmen, hier ein paar Ideen.

    Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und 12 Blumen ausstechen.

    Tomaten-Pesto-Törtchen


























    Teigblumen in eine gut gefettete Muffinform geben, mit Pesto füllen und je eine Cocktailtomate drauf geben.

    Tomaten-Pesto-Törtchen














































    Die Törtchen bei 200 °C für ca. 25 min in den Backofen geben. 

    Für das Salatdressing etwas Heidelbeere-Balsam, Walnussöl und Gartenkräuter mischen. Restlichen Rucola putzen, Tomaten klein schneiden und alles in eine Schüssel geben. Dressing und Johannisbeeren vorsichtig unterheben. 

    Fertigen Tomaten-Pesto-Törtchen kurz auskühlen lassen und mit Salat anrichten.

    Tomaten-Pesto-Törtchen


























    Ich finde die Törtchen machen sich auf gut auf einem Partybuffet, was meint Ihr?

    Wie immer wünsche ich Euch viel Spaß beim nachmachen.

    Eure












    Keine Kommentare:

    Kommentar posten