Karamellisierte Rote Beete auf Pastinakennudeln

Januar 15, 2017


Karamellisierte Rote Beete, Pastinaken, Nudeln, Rote Beete, Winterküche, Fleurcoquet


Ui, dieser Post schlummert auch schon länger in der Warteschleife. Dabei erinnere ich mich gerne an den Tag zurück, an dem ich das Rezept entwickelt habe. Zum Einen habe ich an diesem Tag endlich die letzte Rote Beete vom Acker verarbeitet (mein Rote-Beete-Hunger ist nach wie vor noch gut gestillt) und zum Anderen habe ich mich gefreut, endlich wieder mal einen Tag gehabt zu haben, wo ich in meiner Küche rumexperimentieren konnte. Die gibt es leider nicht allzu oft. Ich drehe dann meine Musik laut auf und leg mit einer Idee im Kopf los.
Neben der Roten Beete habe ich noch Pastinaken als Grundzutaten verarbeitet. Pastinaken habe ich bisher immer nur in Gemüsesuppen geschnippelt, aber ich habe mir schon immer gedacht, dass da noch mehr gehen muss. Wie ich nun auf die Idee gekommen bin, die Pastinaken durch den Spiralschneider zu geben, kann ich euch nicht so wirklich sagen, sie war einfach da. Und es hat geklappt, wobei die Nudeln nachher beim Kochen doch eher die Form von Spätzle angenommen haben.

Zutaten

Menge: 2 Personen

1 Rote Beete
4 Pastinaken
1 große rote Zwiebel
2 EL Macadamiaöl
3 EL brauner Zucker
6 frische Salbeiblätter
6 gehackte Walnusskerne
Salz

  1. Rote Beete auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 180 °C 60 min backen.
  1. Pastinaken schälen und in einen Spiralschneider geben. Anschließend die Nudeln in Salzwasser 15 min kochen.
  1. Schale von der Roten Beete abziehen und in dünne Scheiben schneiden.
  1. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Salbei klein hacken.
  1. Öl in einem Topf erhitzen, Zucker, Rote Beete, Zwiebeln, Salbei und Nüsse hinzugeben und unter ständigem Wenden karamellisieren. 
  1. Pastinakennudeln mit karamellisierter Roter Beete servieren.

Karamellisierte Rote Beete, Pastinaken, Nudeln, Rote Beete, Winterküche, Fleurcoquet


Heute werde ich übrings auch wieder ein bisschen rumexperimentieren in der Küche, diesmal mit Rosenkohl. Wir werden sehen.

Bis dahin wünsche ich Euch einen schönen Sonntag.

Eure






Keine Kommentare:

Kommentar posten