Perfekte Mandelhörnchen - warum Perfektion nicht immer das Wichtigste ist

Dezember 04, 2016


Mandelhörnchen, Kekse, Advent, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Fleurcoquet


Einen wunderschönen 2. Advent wünsche ich Euch! Heute mag ich euch von meiner Vorstellung an einen schönen Adventstag erzählen. Da ist sie schon wieder, plötzlich und unerwartet (Ironie), die Vorweihnachtszeit. Die Adventskalender sind weitestgehend verteilt (mein Bruder und seine Freundin bekommen ihren erst heute - haben uns vorher nicht gesehen, also in der Zeitspanne von 1 Tag zwischen Fertigstellung und 1. Dezember, der auch ganz schön plötzlich da war), und der 1. Advent ist auch schon vorbei. Eine Freundin schrieb mir, ob ich auch schon alles schön weihnachtlich dekoriert habe, ich so nö. Tatsächlich habe ich Ende Oktober die letzten Ostereier weggeräumt, ist keinem aufgefallen oder sie waren einfach zu höflich, es zu erwähnen. Aber warum soll ich mich da stressen? Nur weil irgendjemand - ja wer denn eigentlich? - festgelegt hat, dass zu bestimmten Zeiten irgendetwas so und so dekoriert sein muss. Ne, nicht mein Ding, ich mach das, wenn ich Lust dazu habe, wenn es mir passt und ich deswegen nicht bis spät in die Nacht vor irgendwelchen Kartons mit Deko sitze. Einen Adventskranz habe ich auch noch nicht, aber nicht schlimm, Kerzen brennen auch ohne Kranz bei mir. 

Am 1. Advent wollten wir eigentlich unsere Küche im neuen Heim verputzen, ging aber nicht, da noch nicht alle Handwerker mit ihren Aufgaben fertig waren. Stattdessen haben wir spontan Weihnachtsplätzchen gebacken mit dem, was wir gerade noch im Haus hatten. Daraus sind Mandelhörnchen geworden. Hatten wir einen lustigen Nachmittag, denn ihr hättet sehen müssen, wie der Liebste die Hörnchen (...Würstchen) geformt hat, Tränen liefen uns vor lachen runter, weil er es einfach nicht hinbekommen hat, oben dick und dünn, einfach nur Häufchen...ach alles war dabei. Aber wir haben sie genau so gebacken, nicht perfekt, dafür mit einer Erinnerung an einen tollen Adventstag. Ihr wollt auch welche backen? Dann hier das Rezept.

Rezept

Menge 20 - 30 Mandelhörnchen (je nach Größe)

250 g Marzipan
250 g Puderzucker
2 Eiweiß
100 g Mehl
150 g Mandelblättchen


  1. Marzipan, Puderzucker, Eiweiß und Mehl zu einer Teigmasse verkneten. Am Besten verknetet  ihr die Zutaten mit den Händen, ist zwar eine klebrige Angelegenheit, aber am Effektivsten. Anschließend den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindesten 60 min in den Kühlschrank geben.
  1. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Mandelblättchen in eine kleine Schüssel geben. Anschließend aus der Teigmasse Hörnchen formen und in den Mandeln wenden. Sollten die Blättchen nicht so gut hängen bleiben, die Hörnchen einfach mit ein wenig Wasser anfeuchten.
  1. Die Mandelhörnchen bei 160 °C ca. 20 min backen

Mandelhörnchen, Kekse, Advent, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Fleurcoquet


Heute kommt meine Familie zum Adventskaffee, ich freu mich schon drauf. Und ihr, meine lieben Leser, lasst es entspannt angehen.

Eure




Keine Kommentare:

Kommentar posten