Erdbeer-Rhabarber-Mousse

Mai 10, 2015

Ach Mensch, ich bin so froh, dass endlich wieder Frühling ist und das Wetter auch einigermaßen mitspielt. Ich persönlich bin dann immer viel unternehmenslustiger, mache viele Ausflüge oder Kurztrips und treffe mich viel mehr mit Freunden. Gesellige Abende werden noch geselliger und das frühe Aufstehen ist nicht mehr ganz so schlimm.

So kam es auch neulich dazu, dass ich Freunde zum Spargelessen eingeladen habe. Und zu einem leckeren Essen gehört auch natürlich ein passender Nachtisch. Tja, und wer passt da besser dazu als meine persönlichen Frühlingsrockstars Erdbeeren und Rhabarber. Diese gab es diesmal als Erdbeere-Rhabarber-Mousse.

Erdbeer-Rhabarber-Mousse, Fleurcoquet








































Zutaten

    250 g Erdbeeren
    3 Stangen Rhabarber
    3 EL Zucker
    4 Blatt Gelatine
    200 g Schlagsahne
    200 g Magerquark

    Rhabarber schälen, klein schneiden, mit 2 EL Zucker vermischen und kurz ziehen lassen. Anschließend in einen Topf mit etwas Wasser geben und ca. 10 min weich kochen. Zum abkühlen zur Seite stellen.

    Erdbeeren "entgrünen" und halbieren, mit 1 EL Zucker vermischen und ebenfalls kurz ziehen lassen.

    Gelatine in Wasser einweichen.

    Erdbeeren und Rhabarber pürieren und Quark unterrühren. 

    Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen. Erst 1-2 EL Erdbeere-Rhabarber-Mousse unter die Gelatine rühren, dann alles in die übrige Mousse rühren. Ca. 15 min kalt stellen.

    In der Zwischenzeit Sahne steif schlagen und diese anschließend vorsichtig unter die Mousse rühren. Alles mind. 4 Stunden kalt stellen.

    Mit einem Esslöffel die Erdbeere-Rhabarber-Mousse schön anrichten.

    Erdbeer-Rhabarber-Mousse, Fleurcoquet



















































    So, ich verschwinde jetzt in meine Küche und zauber für meine Mami einen leckeren Muttertagskuchen. Euch wünsche ich weiterhin einen schönen Sonntag.

    Eure







    Keine Kommentare:

    Kommentar posten