Beeriger Quarkauflauf

August 07, 2016


Auflauf, Quark, ich backs mir, Heidelbeeren, Blaubeeren, Fleurcoquet


Mensch, diesen Post wollte ich schon etwas länger veröffentlich. Als die liebe Clara das Thema für die neue "Ich backs mir"-Runde bekannt gegeben hat, wusste ich sofort, was ich dazu beitragen möchte. Bin ich doch so ein Beeren-Freak (das Thema ist folglich "Beeren"). Tja, was soll ich Euch sagen, mir kam das Leben in seiner schönsten Form dazwischen. Von stundenlang beim Küchenplaner sitzen über ein tollstes Festivalwochenende mit meinen liebsten Freunden bis hin zu gemütlichem beisammen sein, ebenfalls mit den liebsten Freunden, war alles in den letzten Wochen vertreten. Nicht zu vergessen unser Acker, der uns Kühlschrank und Kühltruhe füllt und füllt. Ja, schön ist das alles und ich möchte es in der heutigen Zeit auch bewusst wahrnehmen und da bleibt der Rechner eben aus. 
Heute mag ich Euch aber flott noch meinen süßen Lieblingsauflauf zeigen. Den mach ich gelegentlich auch schon mal als Nachtisch oder einfach nur so anstatt Kuchen. Schnell, einfach und unglaublich lecker: der beerige Quarkauflauf.


Zutaten

Menge: 4-6 Personen

3 Eier
70 g Rohrzucker
500 g Magerquark
1 TL Backpulver
50 g Gries
300 g wilde Blaubeeren
etwas Fett zum einfetten der Form


  1. Eier trennen und Eiweiß zu Eischnee schlagen.
  1. Eigelb, Zucker, Magerquark, Backpulver und Grieß zu einem Teig verrühren.
  1. Blaubeeren vorsichtig unterheben, anschließend Einschnee ebenfalls vorsichtig unterheben.
  1. Quarkmasse in eine gefettete Auflaufform geben und bei 200 °C ca. 25 min in den Backofen geben.

Auflauf, Quark, ich backs mir, Heidelbeeren, Blaubeeren, Fleurcoquet


So, und nun gehen wir weiter das schöne Leben genießen und machen einen schönen Sonntagsausflug mit lieben Freunden.

Eure




Kommentare:

  1. Oh köstlich! Das Rezept hört sich super an!
    Toll, dass du dabei bist!!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,

    Mhhhh, das sieht aber köstlich aus! Das muss ich unbedingt mal probieren. Geht ja bestimmt auch mit anderem Obst genauso gut.

    Liebe Grüße
    Nika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nika, du kannst sämtliches Obst nutzen. Ich habe den Auflauf schon mit Kirschen, Johannisbeeren und Himbeeren gemacht :)

      Löschen