Ackermomente #2 - Kohlrabi-Burger

Juli 17, 2016


Ackermomente, Acker, Ernte, eigene Ernte, Kohlrabi-Burger, Fleurcoquet


Es ist wieder mal Zeit für ein kleines Acker-Update. Wie ihr ja höchstwahrscheinlich mitbekommen habt, ist das Wetter dieses Jahr nicht gerade das beste Ackerwetter. Platt geregnete Pflanzen, Schlammpfützen, weggeschwemmte Samen und verfaultes Gemüse gehören dieses Jahr zum Alltag. Selbst das ständige auflockern der Erde hilft nicht mehr wirklich.
Mittlerweile sind wir dazu über gegangen, Hausmittelchen wie Zinnkrautbrühe (zum sprühen) und Brenneselbrühe (zum gießen) zur Stärkung unserer Pflanzen zu nutzen. Dazu haben wir im Reformhaus den entsprechenden Tee besorgt, aufgebrüht und abkühlen lassen. Und ob ihr es glaubt oder nicht, unsere Pflanzen lassen nicht mehr ganz so den Kopf hängen und unsere Ernte fällt doch ganz passabel aus. Schlussendlich haben wir sogar noch zwei Kohlrabis durch bekommen.

Ackermomente, Acker, Ernte, eigene Ernte, Kohlrabi-Burger, Fleurcoquet


Naja und da ich glücklich wie ein kleines Kind war, zwei Kohlrabis ernten zu können, wollte ich diese nicht einfach als Beilage zubereiten, nein, sie sollten die Hauptrolle spielen, da sie es doch schon so schwer genug hatten. Ihr glaubt ich bin verrückt? Spricht über ihr Gemüse, wie über kleine Lebewesen. Ähm...ja...ihr habt irgendwie recht...so ist das wohl. Also war ich experimentierfreudig und habe einen Kohlrabi-Burger zubereitet.

Ackermomente, Acker, Ernte, eigene Ernte, Kohlrabi-Burger, Fleurcoquet


Zutaten

Menge: 2 Burger

2 Kohlarbi
3/4 Tasse Couscous
1 Knoblauchzehe
2 TL Harissa 
Salz


  1. Couscous mit der doppelten Menge kochenden Wassers und einer Prise Salz in eine Schüssel geben und quellen lassen.

  1. Kohlrabi schälen und in ca. 2 cm Scheiben zu schneiden.
  1. Kohlrabischeiben mit einer Prise Salz ca. 15 min kochen (Scheiben müssen weich sein).
  1. Couscous mit Knoblauch (gepresst) und Harissa würzen.
  1. Kohlrabischeibe, Couscous und Kirschchutney abwechselnd stapeln (Kohlrabi-Couscous-Kirschchutney-Kohlrabi-Couscous-Kirschchutney-Kohlrabi-Kirschchutney). Zum Schluss mit einem Holzstäbchen feststecken.

Ackermomente, Acker, Ernte, eigene Ernte, Kohlrabi-Burger, Fleurcoquet


Total einfach und super lecker, ich war selber ein bisschen überrascht. Und so haben die Kohlrabis eine wohlverdiente Hauptrolle bekommen.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.

Eure

Kommentare:

  1. Wow, das ist aber eine tolle Idee - und so eine hübsche Kohlrabi! Die muss auf jeden Fall die Hauptrolle spielen, da gebe ich dir recht. Und dein Burger ist wirklich klasse und mal was ganz anderes.

    LG
    Nika

    AntwortenLöschen