Herbst Dinner

Oktober 11, 2015

Vor einiger Zeit habe ich ein kleines Herbst Dinner veranstaltet. Warum? Einfach nur so! Und natürlich macht es mir Spaß für Freunde etwas leckeres zu kochen und vor allem mit ihnen eine schöne Zeit zu verbringen. Dabei habe ich auch ein bisschen was vom Acker verarbeitet. Und gebastelt habe ich auch.

Wir hatten einen schönen Abend mit vielen Geschichten, haben viel gelacht und einfach mal vom stressigen Alltag abgeschaltet. Eigentlich müsste man sich viel öfters zu so schönen Abenden treffen. Vielleicht inspiriert Euch ja mein Post dazu und Ihr ladet gleich ein paar Lieblingsmenschen ein.

Herbst Dinner, Menü, Fleurcoquet, Café et le Dîner








































Da ich noch einige Rote Bete Knollen auf meinem Acker hatte, mussten diese langsam mal verarbeitet werden. Die meisten hatte ich bisher verteilt, weil ich es eigentlich so gar nicht mag Rote Bete zu zubereiten. Um ehrlich zu sein, ist es bisher immer total in die Hose gegangen, jedes mal ist mir die Knolle beim kochen aufgeplatzt oder sie war "verletzt" und ist ausgeblutet. Dann habe ich bei Julia von The Cookingknitter ein Rezept für einen Avocado Salat mit Rote Bete gefunden. Und was macht sie da, sie steckt die Rote Bete einfach in den Backofen. Hätte ich ja auch mal drauf kommen können. Und natürlich hat das auch einwandfrei funktioniert, ohne ausbluten, ohne Rote Bete Spritzer in der ganzen Küche. Und da mir das Rezept so gut gefallen hat, habe ich es leicht abgewandelt als "Gruß aus der Küche" zum Beginn meines Dinners serviert.

Herbst Dinner, Menü, Fleurcoquet, Rote Bete Avocado Salat, Café et le Dîner



















































Zutaten Rote Bete-Avocado Häppchen

Personen: 4
vegetarisch / vegan

1 Rote Bete

1 Avocado 
2 EL Olivenöl
2-3 EL Balsamicosenf
etwas Saft einer Zitrone
6 gehackte Walnüsse
etwas gehackter Basilikum
Salz und Pfeffer


  1. Rote Bete bei 180 °C für 60 min garen. Anschließend die Knolle etwas abkühlen lassen, schälen und in würfeln schneiden.
  1. Avocado schälen und Fruchtfleisch ebenfalls in Würfel schneiden. Anschließend mit Zitronensaft beträufeln.
  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Ich habe den Gruß aus der Küche mit Brotchips serviert.

Als nächstes gab es den Herbstklassiker schlechthin, eine leckere Kürbissuppe. Da ich auf meinem Acker quasi eine Kürbisinvasion hatte, habe ich Vorräte für den ganzen Herbst...und Winter...naja, auf jeden Fall für ne Menge Kürbissuppen, aber dazu bald mehr bei meinen Ackermomenten.

Herbst Dinner, Menü, Fleurcoquet, Kürbissuppe, Café et le Dîner



















































Zutaten Kürbissuppe

Personen: 4
vegetarisch / vegan

1 Hokkaidokürbis

2-3 mittelgroße Kartoffeln
3 mittelgroße Möhren
500 ml Gemüsebrühre
1 kleines Stück frischen Ingwer
2 TL Curry Madras
1/2 TL Cayennepfeffer
Kürbiskernöl
Kürbiskerne

  1. Kürbis von seinen Kernen befreien und in Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln. Möhren ebenfalls schälen und in in Scheiben schneiden.
  1. Kürbis, Kartoffeln und Möhren mit Gemüsebrühe in einen Topf geben. Ingwer schälen, klein hacken und ebenfalls in die Suppe geben. Alles bei mittlerer Hitze 15 min köcheln lassen, Curry und Cayennepfeffer hinzugeben und weitere 5 min köcheln lassen. Die Suppe ist fertig, wenn Kürbis und Kartoffeln weich sind.
  1. Suppe in den Mixer geben und schön cremig mixen.
  1. Suppe beim servieren mit ein paar Tropfen Kürbiskernöl und Kürbiskernen verzieren.
Für den Hauptgang habe ich lange hin und her überlegt. Es sollte typisch herbstlich sein, Kürbis und Rote Bete waren schon vergeben. Aber Pilze noch nicht und daher gab es eine Pilz-Quiche.

Herbst Dinner, Menü, Fleurcoquet, Pilz-Quiche, Café et le Dîner



















































Zutaten Pilz-Quiche

Personen: 4
vegetarisch

200 g Steinpilze

200 g Shiitake-Pilze
200 g Champions
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
375 g Magerquark
125 g Mozzarella
4 Eier
4 EL Hartwizengries
40 g Pinienkerne
Salz und Pfeffer


  1. Pinienkerne in einer Pfanne kurz rösten und zur Seite stellen.
  1. Pilze klein schneiden.
  1. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und klein schneiden. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen und darin Zwiebel und Knoblauch anbraten. Pilzstücke hinzugeben und bei mittlerer Hitze so lange mit braten, bis die entstandene Flüssigkeit verdunstet ist.  
  1. Magerquark, Mozzarella, Eier und Hartweizengries zu einem Teig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Pilze und Pinienkerne unterheben.
  1. Muffinblech oder Ähnliches einfetten und Quicheteig darin verteilen. 
  1. Quiche bei 180 °C für ca. 30-35 min backen. Anschießend fertige Quiche warm anrichten.
Und jetzt kommen wir zum Nachtisch. Bei der Hülle und Fülle die es gerade an neuen Äpfeln und Birnen gibt, musste ich diese natürlich irgendwie verarbeiten. Heraus gekommen ist ein Apfel-Birnen-Tiramisu.

Herbst Dinner, Menü, Fleurcoquet, Apfel-Birnen-Tiramisu, Café et le Dîner










































Zutaten Apfel-Birnen-Tiramisu

Personen: 4
vegetarisch

2 Äpfel
2 Birnen
100 ml Apfelsaft
etwas Saft einer Zitrone
100 ml Amaretto
6 Löffelbiskuitkekse
400 g Magerquark
150 g Mascarpone 
1 Tütchen Vanillezucker


  1. Ein Apfel und eine Birne mit Apfelsaft und Amaretto in einem Mixer zu einem Smoothie verarbeiten.
  1. Den übrigen Apfel und die übrige Birne in kleine Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
  1. Quark, Mascarpone und Vanillezucker verrühren.
  1. In 4 Gläsern Kekse hinein bröseln. Apfel-Birnen-Smoothie drüber geben. Darauf Quark-Mascarpone-Mischung verteilen. Zum Schluss Apfel- und Birnenstücke in den Gläsern verteilen.
Zum Schluss gab es dann noch eine Käseplatte, die habe ich allerdings nicht mehr fotografiert, da es schon zu dunkel war.

Für meine Gäste habe ich noch eine Bestecktasche mit einer kleinen Menükarte gebastelt.

Herbst Dinner, Menü, Fleurcoquet, Café et le Dîner















































Das war mein kleines Herbst Dinner. Ich hoffe es hat Euch gefallen.

Eure











Kommentare:

  1. Wow was für ein tolles Dinner, wirklich perfekt den Herbst eingefangen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krisi,
      freut mich, dass Dir das Dinner gefällt!
      LG Kathrin

      Löschen
  2. Mmmhhh das klingt alles super lecker und nach einem tollen Abend. Besonders hat es mir die Quiche angetan. Die würde ich mir am liebsten sofort auf den Teller wünschen. Ich muss Yannic direkt mal in die Küche schicken. Bei uns soll es heute aber Kürbisgnocchi geben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Dir mein Dinner gefällt und ja, wir hatten einen wirklich schönen Abend. Ich finde Kürbisgnocchi hört sich aber auch ganz toll an! Liebe Grüße
      Kathrin

      Löschen