Erntedank Dinner

Oktober 16, 2016


Dinner, Zucchini-Puffer, Kartoffelsuppe, Nussbraten, Rotkohl, Apfel Pie, Ernte, Erntedank


- In Kooperation mit Madam Stoltz (Werbung) -

Wie ihr mitbekommen habt, war unsere Ernte in den letzten Wochen in vollem Gange. Wir haben blanchiert und eingefroren, eingekocht und gelagert was das Zeug hält und dürften nun gut über den Winter kommen. Außerdem steht ja auch noch unser Wintergemüse, wie Grünkohl und Rosenkohl, aus.


Besonders in diesem Jahr haben wir gemerkt, wie sehr unsere Ernte von äußeren, unbeeinflussbaren Umständen abhängt. Auch der Bergriff Erntedank bekommt eine ganz neue Bedeutung, denn wir sind wirklich dankbar eine schlussendlich doch recht gute Ernte zu haben. Daher lag es nahe, ein kleines Erntedankfest mit Freunden zu feiern.

Besonders gefreut hat mich, das wir für unser Erntedank Dinner Unterstützung von Madam Stoltz bekommen haben. Nun schon zum dritten Mal stattet mich das kleine sympathische Familienunternehmen, das im Norden Dänemarks auf der idyllischen Insel Bornholm sitzt, mit wunderschönem Geschirr, Gläsern und Besteck aus. Inspiriert durch ihre mehrjährige Asienreise gründete Pernille Stoltz das Unternehmen Madam Stoltz. Bis heute reist sie mehrmals jährlich nach Indien, um den Kontakt mit ihren Produzenten zu pflegen. Außerdem unterstützt sie seit 2010 die indische Hilfsorganisation "Nai Disha Educational and Cultural Society", die es sehr armen Kindern in Indien ermöglicht, sich zu bilden. Nai Disha und Madam Stoltz haben gemeinsam ein Fair-Trade-Projekt entwickelt: Junge Menschen im Alter von mindestens 18 Jahren entwickeln einige Produkte, die über das Vertriebsnetz von Madam Stoltz vermarktet werden. Der gesamte Umsatz aus diesen Produkten wird auf das Nai Disha Projekt übertragen - für die jungen Menschen und ihre Familien.

Somit stand unserem Erntedankfest nichts mehr im Wege. Angefangen haben wir mit einem Gruß aus der Küche.

Dinner, Zucchini-Puffer, Kartoffelsuppe, Nussbraten, Rotkohl, Apfel Pie, Ernte, Erntedank


Rezept Zucchini-Puffer

Menge: 8-10 Stück

1 große Zucchini
3 Möhren
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
100 g Dinkelflocken
120 g geriebenen jungen Gauda
3 Eier
2 TL getrockneten Rosmarin
1 TL Paprikapulver
Salz und Pfeffer



  1. Zucchini und Möhren raspeln. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und klein hacken.
  1. Zucchini, Möhren, Zwiebeln und Knoblauch gemeinsam mit Dinkelflocken, Käse und Eiern vermischen. Anschließend mit den Gewürzen abschmecken.
  1. Aus der Masse Puffer formen, dabei gründlich die Flüssigkeit ausdrücken. Fertige Puffer auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.
  1. Zucchini-Puffer bei 200 °C ca. 25 min in den Ofen geben. Anschließend warm servieren.

Als Vorspeise gab es eine Kartoffelsuppe.

Dinner, Zucchini-Puffer, Kartoffelsuppe, Nussbraten, Rotkohl, Apfel Pie, Ernte, Erntedank


Rezept Kartoffelsuppe

Menge: 4 Personen

1 EL Olivenöl
2 Möhren
150 g Erbsen
500 g Kartoffeln
400 ml Kokosmilch
150 ml Gemüsebrühe
1 daumengroßes Stück Ingwer
2 TL Schwarzkümmel
1 TL Koriander
1 TL Kurkuma
1 TL Kumin
Salz und Pfeffer

  1. Kartoffeln schälen und würfen. Anschließend an die Seite stellen.
  1. Möhren schälen und in Streifen oder Würfel schneiden. Anschließend zusammen mit den Erbsen in einem großen Topf mit Olivenöl anbraten. Danach aus dem Topf nehmen und ebenfalls zur Seite stellen.
  1. Kartoffeln in den Topf geben und ebenfalls kurz anbraten. Anschließend mit Kokosmilch ablöschen.
  1. Gemüsebrühe hinzugeben und Ingwer hineinraspeln. Alles bei mittlerer Hitze 15 min köcheln lassen.
  1. Gewürze hinzu geben und weitere 5 min köcheln lassen. Anschließend die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  1. Zum Schluß Möherenstreifen und Erbsen unterrühren und servieren.

Zum Hauptgericht gab es Nussbraten (weil wir doch neulich so fleißig Nüsse gesammelt haben) auf Rotkohl.

Dinner, Zucchini-Puffer, Kartoffelsuppe, Nussbraten, Rotkohl, Apfel Pie, Ernte, Erntedank


Rezept Nussbraten auf Rotkohl

Menge: 4 Personen

Für den Rotkohl:
1 kleinen Rotkohl
1 Zwiebeletwas Kokosöl
150 ml Apfelessig
300 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
2 Nelken
1 Apfel


Für den Nussbraten:
80 g grob gehackter Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Cashew)
40 g getrocknete Tomaten in Öl
50 g getrocknete Cranberries 
1 große Zwiebel
50 g Margarine
1 EL Dinkelvollkornmehl
2 TL getrockneter Thymian
125 ml Gemüsebrühe
200 g gemahlene Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Cashew)
110 g Paniermehl
1 Ei
Salz und Pfeffer


Zubereitung Rotkohl

  1. Rotkohl klein raspeln.
  1. Zwiebel schälen und würfeln und in Koksöl anbraten.
  1. Rotkohl hinzugeben und kurz mit anbraten. Anschließend mit Apfelessig und Gemüsebrühe ablöschen.
  1. Lorbeerblatt und Nelken hinzugeben.
  1. Apfel würfeln und ebenfalls hinzugeben.
  1. Alles bei mittlerer Hitze ca. 50-60 min köcheln lassen. Die Flüssigkeit muss komplett verkocht sein.

Zubereitung Nussbraten

  1. Grob gehackte Nüsse in einer Pfanne kurz fettfrei anrösten.
  1. Tomaten klein schneiden.
  1. Zwiebel schälen und klein würfeln. Anschließend in einem großen Topf mit Margarine anbraten.
  1. Mehl hinzugeben und Gemüsebrühe unter ständigem rühren zugießen.
  1. Alle restlichen Zutaten unter weiterem rühren hinzugeben bis eine homogene Masse entsteht. Topf vom Herd nehmen.
  1. Masse in eine gefettete Kastenform geben und bei 200 °C ca. 35 min backen lassen.
  1. Fertigen Braten aus der Form nehmen und vorsichtig in Scheiben schneiden. Zusammen mit Rotkohl servieren.

Und da ich neulich soviele Äpfel gesammelt habe und daraus Apfelmus gemacht habe, gab es als Nachtisch Apfel-Pie.

Dinner, Zucchini-Puffer, Kartoffelsuppe, Nussbraten, Rotkohl, Apfel Pie, Ernte, Erntedank


Rezept Apfel-Pie

Menge: 6 Stück

400 g Vollkornmehl + etwas für die Arbeitsplatte
1 TL Salz
2 EL brauner Zucker
250 g kalte Margarine
125 ml kaltes Wasser
150 g Apfelmuss
1 Apfel
1 Ei
Apfelkuchengewürz (Zimt, Anis, Nelken, Fenchel, Piment, Macisblüte)
Pie- oder Tarteformen
Keksausstecher

    1. Mehl, Salz, Zucker und Margarine zu einem (krümeligen) Teig verrühren.
    1. Unter weiterem rühren Wasser hinzugeben und anschließend den Teig mit der Hand zu einem glatten Teig verkneten.
    1. Den Teig in Folie wickeln und mindestens für 3 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank geben.
    1. 1/2 Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die gefetteten Pie- bzw. Tarteformen damit auskleiden.
    1. Pies mit Apfelmus, Apfelstücken und Apfelgewürz füllen.
    1. Den restlichen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Pie-"Deckel" kreieren, z. B. mit Keksausstechern.
    1. Teigdeckel auf die Pies aufsetzen und andrücken.
    1. Ei verschlagen und Pies damit bestreichen.
    1. Die Pies bei 200 °C ca. 20 - 25 min backen. Anschließend kurz auskühlen lassen, aus den Formen nehmen und auf einem Kuchengitter weiter auskühlen lassen.

    Dinner, Zucchini-Puffer, Kartoffelsuppe, Nussbraten, Rotkohl, Apfel Pie, Ernte, Erntedank


    Dinner, Zucchini-Puffer, Kartoffelsuppe, Nussbraten, Rotkohl, Apfel Pie, Ernte, Erntedank
    Dinner, Zucchini-Puffer, Kartoffelsuppe, Nussbraten, Rotkohl, Apfel Pie, Ernte, Erntedank
    Dinner, Zucchini-Puffer, Kartoffelsuppe, Nussbraten, Rotkohl, Apfel Pie, Ernte, Erntedank
    Es war wie immer ein schönes Fest und vielleicht fühlt sich der Eine oder Andere von Euch ein wenig inspiriert.

    Eure





    PS: Suppenschüsseln, große Teller, Dessertteller, Gläser, Becher, Besteck und Etagere mit freundlicher Unterstützung von Madam Stoltz. Vielen Dank dafür.



    Kommentare:

    1. Liebe Kathrin,
      da hast du aber ein feines Erntedank-Menü gezaubert. Vor allem die Pies sehen total lecker aus. Der Nussbraten hört sich auch spannend an, den werden wir ausprobieren.
      Hach und das Geschirr...ein Träumchen!
      Viele Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva und Philipp

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hallo Ihr Beiden, freut mich, dass Euch das Dinner gefällt :)
        Liebe Grüße

        Löschen